Arbeiter NULL – Rote Sterne von Sascha Hoops

Bücherregal Rezensionen

Arbeiter Null – Rote Sterne von Sascha Hoops

“Rote Sterne” ist das zweite Buch der “Arbeiter Null”-Serie von Sasha Hoops. Der Autor nimmt den Erzählstrang aus “Arbeiter NULL – Willkommen” wieder auf und enthüllt die kriegerische Seite dieser post-apokalyptischen Welt.

“Arbeiter Null – Rote Sterne” oder Von Robotern und Menschen

Der Fokus des zweiten Bandes liegt auf dem, was diese postapokalyptische Welt so besonders macht – der Beziehung zwischen Mensch und Roboter und den Zwischenstufen. Sascha Hoops führt sarkastische Roboter, religiöse Maschinen und Androiden als Figuren ein. Die Frage, ob Maschinen Gefühle haben, lässt sich nicht auf die Schnelle beantworten. Aber Charakter haben sie in der Welt von “Arbeiter Null”, das ist sicher.

Leser entdecken in “Rote Sterne” die anderen Fraktionen und Gemeinschaften, die auf der Erde um Ressourcen Krieg führen. Wie im ersten Band kämpfen Rebecca, Takamasa und Richard darum, ihre alte Identität wieder zu entdecken und sich in ihren neuen Rollen zurechtzufinden.

So geht es weiter mit Rebecca, Richard und Takamasa

Die Protagonisten entdecken, wer oder was sie in der Vergangenheit waren. Es sind sehr überraschende Geschichten, die ich nicht voraussagen konnte. Das halte ich für das stärkste Element von Sascha’s Romanreihe – wie sich die Charaktere langsam entwickeln und plötzlich alles Sinn macht. Die Spannung bleibt und auch am Ende des zweiten Bandes bin ich mir sicher, dass es noch viel mehr zu erforschen gibt.

Dadurch, dass es in “Rote Sterne” noch mehr Protagonisten gibt, habe ich als Leserin viele neue Orte und Gesellschaften entdeckt. Trotzdem dauert es, die Zusammenhänge zu erkennen, und das ist gut so. Die Geschichte entfaltet sich im Kontext dieser komplexen Welt und nimmt den Leser mit auf die Reise, ohne ihn zu überwältigen.

Wer “Arbeiter NULL – Rote Sterne” lesen sollte

Wer den ersten Band der Serie gelesen hat, sollte sich unbedingt auch den zweiten ansehen. Hier schließen sich viele lose Enden des ersten Teils und es macht Spaß, sich noch tiefer in die Welt hinein zu bewegen. Die Perspektiven der neuen Figuren sorgen für Spannung und der Kontext erweitert sich von der Gemeinschaft der Roboter und Menschen zum Rest der Welt. Ansonsten empfehle ich die Serie für alle Roboter-Fans, Technik-Liebhaber und Menschen, die gerne humorvolle Science Fiction lesen.

“Arbeiter NULL. Band 2: Rote Sterne”

von Sascha Hoops

veröffentlicht 2019, Amazon

334 Seiten

Paperback und E-Book

Preis: 12,99 Euro

Leave a Comment

Comments (2)